aufrappeln


aufrappeln

* * *

auf|rap|peln ['au̮frapl̩n], rappelte auf, aufgerappelt <+ sich> (ugs.):
sich aufraffen.
Syn.: sich einen Ruck geben (ugs.), sich überwinden, sich zwingen.

* * *

auf||rap|peln 〈V. refl.; hat〉 sich \aufrappeln
1. schnell, aber ein wenig ungeschickt aufstehen
2. wieder zu Kräften kommen
[→ raffen]

* * *

auf|rap|peln, sich <sw. V.; hat (ugs.):
a) sich aufraffen (2 a); aufstehen:
die Leute auf dem Fußboden rappelten sich auf;
b) einen Zustand von Schwäche, Krankheit mit Anstrengung, Energie überwinden:
es ging ihm eine Zeit lang sehr schlecht, aber jetzt hat er sich wieder aufgerappelt.

* * *

auf|rap|peln, sich <sw. V.; hat (ugs.): a) sich ↑aufraffen (2 a); aufstehen: Die Leute auf dem Fußboden erwachten und rappelten sich auf (Hilsenrath, Nacht 51); Eine 40-jährige Radfahrerin ... war ... gegen einen geparkten Wagen geprallt und gestürzt. Nachdem sie sich aufgerappelt hatte ... (Rheinische Post 12. 5. 84, 22); b) einen Zustand von Schwäche, Krankheit mit Anstrengung, Energie überwinden: es ging ihm eine Zeit lang sehr schlecht, aber jetzt hat er sich wieder aufgerappelt; ..., hat sich McLane gehen lassen, als seine Frau gestorben war, doch der Mann war überzeugt, dass er sich wieder aufgerappelt hätte (Kemelman [Übers.], Mittwoch 134); c) sich ↑aufraffen (2 b): endlich habe ich mich aufgerappelt und mein Zimmer aufgeräumt.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aufrappeln — auf·rap·peln, sich (hat) [Vr] gespr; 1 sich aufrappeln mühsam aufstehen <sich nach einem Sturz aufrappeln> 2 sich wieder aufrappeln sich nach einer Krankheit langsam erholen 3 sich zu etwas aufrappeln sich zu etwas ↑aufraffen (3) || NB: ich …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufrappeln — sich aufrappeln a) ↑ aufraffen , sich (a). b) sich aufraffen, sich erholen, gesund werden, [wieder] auf die Beine kommen; (geh.): aufkommen, genesen, gesunden; (ugs.): sich berappeln, sich herausmachen, sich hochrappeln. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufrappeln — sich (nd. rappeln = sich aufraffen, bewegen) gesund werden. »Der stand schon mit een Been inna Kiste, denn hat er sich aber wieder uffjerappelt.« Wer sich in der Schule aufrappelt, erbringt bessere Leistungen …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • aufrappeln — aufrappelnv 1.refl=sichmühsamaufrichten;sichaufraffen;genesen.NiederdEntsprechungzuhd»aufraffen,aufraffeln«.18.Jh. 2.tr=jnaufmuntern.1800ff. 3.tr=jnstrengeinexerzieren.DerSoldatwirddurchdenExerzierdienstmuntergemacht.Soldseitdemfrühen20.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • aufrappeln — auf|rap|peln, sich (umgangssprachlich für sich aufraffen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • aufrappeln, sich — sich aufrappeln V. (Oberstufe) ugs.: eine Krankheit überwinden und langsam wieder zu Kräften kommen Synonyme: sich aufraffen, gesund werden, wieder auf die Beine kommen, sich berappeln (ugs.), sich hochrappeln (ugs.) Beispiel: Er hat eine schwere …   Extremes Deutsch

  • hochrappeln — gesund werden; gesunden; sich aufrichten; aufrappeln (umgangssprachlich); geheilt werden; auferstehen; aufleben; genesen; wieder beleben; erstarken * * * h …   Universal-Lexikon

  • berappeln — (sich wieder) sammeln (umgangssprachlich); erholen; neu erstellen; wiederherstellen; regenerieren * * * be|rạp|peln, sich <sw. V.; hat (ugs.): a) sich ↑ aufrappeln (b …   Universal-Lexikon

  • gesunden — gesund werden; sich aufrichten; aufrappeln (umgangssprachlich); geheilt werden; auferstehen; aufleben; hochrappeln (umgangssprachlich); genesen; wieder beleben; …   Universal-Lexikon

  • genesen — gesund werden; gesunden; sich aufrichten; aufrappeln (umgangssprachlich); geheilt werden; auferstehen; aufleben; hochrappeln (umgangssprachlich); wieder beleben; …   Universal-Lexikon